Gelbkörper X

auch: Corpus Luteum

Der Gelbkörper geht nach dem Eisprung aus der leer gewordenen Hülle der reifen Eizelle hervor, dem Follikel. Von der danach gelben Färbung der Zellen kommt sein Name.

Diese Umwandlung des Follikels in den den Gelbkörper bringt eine Superpower mit sich: Der Gelbkörper kann das wichtige Zyklushormon Progesteron produzieren! Progesteron bereitet die Gebärmutterschleimhaut auf eine mögliche Schwangerschaft vor und wirkt beruhigend auf unsere Psyche, kann aber auch etwas müde machen.

Auf Progesteronabfall folgt die Periode

Bettet sich keine befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut ein, beginnt der Gelbkörper sich zu zersetzen und produziert kein Progesteron mehr. Dieser Progesteronabfall leitet deine Periode ein!

Anders verläuft die Hormonproduktion bei einer Schwangerschaft. Hier bleibt der Gelbkörper für rund zwölf Wochen erhalten und ernährt den kleinen Embryo — bis eine Plazenta entsteht und die weitere Versorgung übernimmt.

Du möchtest dich auf die Reise zur Body Literacy begeben und die Hormone Cycle Awareness App HERMONE kennenlernen?

Hinterlasse uns deine E-Mailadresse und wir melden uns, sobald die BETA-Version für dich verfügbar ist.

In der Zwischenzeit halten wir dich gerne mit News zu uns und unserem Herzensthema weiblicher* Hormonzyklus auf dem Laufenden. Einfach ein Häkchen bei Newsletter setzen.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.