Humanes Choriongonadotropin (HCG) X

HCG ist ein wichtiges Schwangerschaftshormon. Sobald sich eine befruchtete Eizelle in die Gebärmutterwand eingebettet hat, beginnt sie, HCG zu produzieren. Damit verkündet sie dem Gehirn und den Eierstöcken die wichtige Botschaft: Wir sind schwanger, bitte weiterhin Östrogen und Progesteron produzieren! Die nächste Periode und der nächste Eisprung werden somit abgeblasen und die Hormon-Power fortan in die Schwangerschaft gesteckt.

Rund sieben bis zehn Tage vergehen zwischen der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle und der Einnistung in die Gebärmutterwand. Nach ungefähr 14 Tagen kann HCG von Schwangerschaftstests im Urin nachgewiesen werden, wenige Tage früher schon im Blut.

Ursache von Morgenübelkeit

Sobald sie entwickelt ist, übernimmt die Plazenta die HCG-Produktion. Bis ungefähr zur zehnten Schwangerschaftswoche steigt das Hormon kontinuierlich stark um ein Vielfaches an. Weil HCG nicht nur im Uterus, sondern im ganzen Körper wirkt, ist es auch verantwortlich für Schwangerschaftssymptome wie Spannen in den Brüsten oder die typische Morgenübelkeit.

Du möchtest dich auf die Reise zur Body Literacy begeben und die Hormone Cycle Awareness App HERMONE kennenlernen?

Hinterlasse uns deine E-Mailadresse und wir melden uns, sobald die BETA-Version für dich verfügbar ist.

In der Zwischenzeit halten wir dich gerne mit News zu uns und unserem Herzensthema weiblicher* Hormonzyklus auf dem Laufenden. Einfach ein Häkchen bei Newsletter setzen.

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.